Über Helga

"Every moment makes a certain request from us. The question is how we answer it." Charlotte Selver, Pioneer of Sensory Awareness                                                                           

kontaktiere uns

Meine Angebote im Home of Om

Yoga für ältere Menschen

Mittwoch, 8. Jänner bis 12. März (12 Einheiten), 11 bis 12:30 Uhr

Ich freue mich darauf ab Herbst einen Kurs für ältere Menschen anzubieten. Seit vielen Jahren unterrichte ich Frauen und Männer im Alter von 60-88 Jahren. Das bewusste Bewegen und die vertiefte Wahrnehmung des eigenen Körpers, ermöglichen es Seniorinnen und Senioren die Übungen sicher und ihren persönlichen Möglichkeiten entsprechend auszuführen. Wir werden den Körper sanft kräftigen, zwischendurch lockern und die Beweglichkeit der Wirbelsäule und Gelenke erforschen. Balancehaltungen stärken die Konzentration, stimulieren tiefe Muskelschichten und beugen erhöhter Sturzgefahr im Alltag vor. Das schrittweise Erlernen kurzer Bewegungsabläufe fordert die Merkfähigkeit und Koordinationsfähigkeit auf spielerische Weise und führt schließlich in genussvolles, fließendes Bewegen. Yoga ist eine wunderbare Möglichkeit den altersbedingten Veränderungen des Körpers liebevoll, annehmend und doch aktiv zu begegnen und so zum eigenen Wohlbefinden beizutragen.

Kosten: Euro 150/Kurs

h.g.p@gmx.at, mobil: 0681/20260709
Ich freue mich über deine

Anmeldung

 

Entspannungsworkshop-Reihe
Teil 1 bewegen und verweilen

Helga

Freitag, 14. Februar 17:15 bis 19:45 Uhr

Ruhe ist die Matrix aus der heraus eine Bewegung geboren wird, und der Ort in den sie zurückkehrt.

Wie gestalten wir in unserer Yoga-Praxis den steten Wechsel von in Bewegung sein und innehalten? Wie erlebe ich Ruhe in der Bewegung? Wie kann sich ein Gefühl von Stille während des Verweilens in einer Yogahaltung vertiefen? Welche Bedeutung haben die Übergänge zwischen bewegen und innehalten und wie können wir sie bewusst erleben und gestalten?

Um dich diesen Frage zu nähern biete ich dir in diesem Workshop Zugänge aus der alten Kunst des Yoga und der jüngeren Körper-und Bewusstseins-Arbeit Body-Mind Centering® an. Deine persönliche Bewegungs-und Stille-Erfahrung kann sich vertiefen.

Inhalte:
Eine Yoga-Praxis, die Raum gibt den Wechseln von Bewegung und Verweilen, sowie den Übergang zwischen diesen beiden
Zuständen zu erforschen .
Zellbewusstsein und Zellatmung (Body Mind Centering®)
Das Mantra SO HAM kennenlernen.
Pratyahara: die Sinne hin zur Stille führen, weg von äußerer Stimulation.

helga

h.g.p@gmx.at, mobil: 0681/20260709

Ich freue mich über deine

Anmeldung

 

Ruhe und Entspannung - Eine Tiefenerfahrung

Freitag, 27. März 17:15 bis 19:45 Uhr

Ruhe und Entspannung sind ein Grundbedürfnis des Menschen. Vielleicht sind es jene Grundbedürfnisse, die in unserer schnelllebigen Gesellschaft am häufigsten übergangen werden.

Tiefer Entspannung und Ruhe in unserer Yoga-Praxis und unserem Leben Zeit und Raum zu geben ist lohnend. Haben wir erlernt innezuhalten und erfahren wie es ist ganz bei uns anzukommen, erlangen wir Gestaltungsfreiheit. Immer öfter wird es uns gelingen, auf der Basis eines Gefühls von Verbundenheit und Ruhe Entscheidungen zu treffen. Sobald wir unsere Aufmerksamkeit bewusst auf unseren bewegten oder ruhigen Körper und auf den Atem lenken, werden mentale Prozesse in den Hintergrund treten. Nichts schiebt sich vor das Erleben unseres Selbst. SO HAM – Ich bin, die ich bin.

Kosten: Euro 32/Workshop

Anmeldung und Infos:

Deine verbindliche Anmeldung unter:

Tel.Nr. Helga: 0681/20260709

Anmeldung

 

Über Helga Gussner-Peham

Geboren 1968, Yogalehrerin und Tänzerin.

Ich praktiziere Yoga seit mehr als 20 Jahren mit wachsender Neugierde und Hingabe. Ich absolvierte die Yogalehrausbildung „Embodied Anatomy & Yoga“ bei moveus, Deutschland. (lizenziertes Ausbildungsinstitut der „School for Body-Mind Centering®“ (Leitung Bonnie Bainbridge Cohen).

Helga Gussner-Peham

Helga Gussner-Peham

Was mir wichtig ist

Mein großes Anliegen ist es, Menschen durch die Yoga-Praxis hin zu einer verfeinerten Qualität ihrer Bewegung, ihres Atems und ihrer Aufmerksamkeit zu begleiten. Der Weg in eine tief wirksame Praxis ist für mich immer schöpferisch und individuell.

„Yoga eröffnet einen weiten Raum zu forschen, nach innen zu tauchen, zu spielen, sich selbst kraftvoll, entspannt und durchlässig zu erleben. Yoga zu üben heißt zu erleben, dass, wie unser Körper und Atem, auch unsere Aufmerksamkeit sich wandelt. Wir können sie bündeln, verdichten, lösen, weiten, nach innen oder außen lenken. Fließen Bewegung, Atem und Bewusstheit gemeinsam, erfahren wir uns in Verbindung mit uns selbst und allem was uns umgibt.“