welcome
Link to facebook g+, google, google+ iconemail, mail, microsoft, outlook icon

Nächster Satsang

Samstag: 28. April. 16:30 - 18:30

Meditation und Kirtan
anschließend Tee
und Kekse

chants book

chants

Mantras in den Yogastunden
mant

 

kirtan

SatsangMeditation und Satsang
anschließend Tee
und Kekse

Regelmäßig, einmal im Monat, findet bei uns zu Hause ein Satsang statt. Wir möchten alle, die gerne singen und meditieren bzw. dies einmal ausprobieren wollen, dazu einladen. Es ist eine kostenfreie Veranstaltung.

Was ist ein Satsang?

Satsang bedeutet wörtlich „Zusammensein mit Weisheit“. Jeder Satsang beinhaltet eine Auswahl von traditionellen Yogatechniken und wurde für westliche Yogapraktizierende angepasst: stille Meditation, Mantra und Kirtan Singen und eine kleine Lesung bzw. Vortrag über ein bestimmtes Thema.

Mantra- und Kirtan singen

Mantras:

Ein Sanskrit Mantra ist mystische Energie in eine Klangstruktur gebracht. Um die Energie freizusetzen, wird das Mantra in einem bestimmten Rhythmus wiederholt. Wenn wir Mantras singen, wird ein spezielles Gedankenmuster geschaffen, und die Energie manifestiert sich gleichsam. Durch das Wiederholen eines Wortes erscheint dazu automatisch die Form, die man damit verbindet. Mantras sind von niemandem komponiert oder niedergeschrieben worden, wie eine Hymne oder ein Lied. Mantras sind Energien, die schon immer im Universum existieren und die weder geschaffen noch vernichtet werden können. Sie wurden von bestimmten verwirklichten Heiligen entdeckt. Diese gaben sie weiter, sodass sie durch die Jahrhunderte bis zu uns erhalten blieben. Es handelt sich um eine genaue Wissenschaft.

Kirtan:

Kirtan ist das gefühlvolle Singen von Gottes Namen mit Glauben und Hingabe. Dieses Singen hat eine wohltuende Wirkung auf den physischen und auf den feinstofflichen Körper. Es ist eine hervorragende Methode, um die Nerven zu beruhigen und die Emotionen in eine positive Richtung zu lenken. Während die Mantras in der Originalsprache Sanskrit rezitiert werden, kann Kirtan in jeder Sprache gesungen werden; auch die christlichen Gesänge, in den verschiedenen Sprachen gesungen, werden Kirtan genannt.

 

Wenn es überhaupt etwas gibt, um ein steinernes Herz zum Schmelzen zu bringen, dann ist es Tanz und Musik. Ein wichtiger Aspekt im Kirtan Singen ist, dass die Musik auf das Göttliche gerichtet ist, anstatt die Sinne zu stimulieren.

 

Kirtan und Mantras singen öffnet das Herz, reinigt den Geist, ermöglicht Harmonie und lässt unsere Zellen und unseren feinstofflichen Körper mit universeller Liebe erstrahlen. Es bringt den Körper und Geist in eine optimale Schwingung und wirkt auf allen Ebenen heilend.

 

„Es gibt nichts Inspirierenderes, Erhebenderes, Tröstlicheres und Freudvolleres als Satsang. Es ist das beste Mittel zur Läuterung und Erleuchtung des Menschen. Vertrauen zu Gott und den Schriften und Hingabe an das Göttliche entwickeln sich langsam in Menschen, die regelmäßig an Satsangs teilnehmen. Satsang kann seine Wirkung nicht verfehlen. Die Wirkung von heiligem Kontakt ist unfehlbar und irrt nicht.“                                                                

Swami Sivananda

Nach oben